<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5T7PGR" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden">

FROM THE BLOG

Froriep Blog Artikel zum Thema Insolvenzrecht / Sanierungen

Name 15

Sabina Schellenberg

Sabina Schellenberg trat 2009 in unsere Kanzlei ein und wurde 2016 Partnerin. Sie ist eine erfahrene Prozessanwältin und vertritt in- und ausländische Unternehmen und Privatpersonen in zivilrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten sowie in Vollstreckungs- und Rechtshilfeverfahren. Sie ist ausserdem im Verantwortlichkeitsrecht sowie im nationalen und internationalen Restrukturierungs- und Insolvenzrecht spezialisiert. Nach ihrem Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Zürich absolvierte Sabina Schellenberg ihr Praktikum am Bezirksgericht Zürich und erwarb 2006 das Anwaltspatent. Bevor sie zu Froriep kam, war sie als Rechtsanwältin in der Abteilung Insolvenz und Sanierungsrecht einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Zürich und Basel tätig. Sabina Schellenberg ist Mitglied von INSOL Europe, der International Bar Association, der schweizerischen SchKG-Vereinigung sowie des Zürcher Anwaltsverbands. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile
Name 13

Yannik Hässig

Yannik Hässig ist auf internationale und nationale Prozessführung sowie nationale und grenzüberschreitende Fragen im Insolvenz- und Restrukturierungsrecht spezialisiert. Bevor Yannik Hässig zu Froriep kam, war er als Junior Associate in einer Wirtschaftskanzlei in Zürich tätig und arbeitete am Bezirksgericht Hinwil. Er studierte an der Universität Luzern und erlangte 2015 seinen Master of Law. 2018 erwarb er sein Anwaltspatent. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile

Das neue internationale Insolvenzrecht der Schweiz - Welche Auswirkungen hat es für ausländische Insolvenzverwalter?

Veröffentlicht von am 19. Februar 2019

Am 1. Januar 2019 ist das neue internationale Insolvenzrecht der Schweiz in Kraft getreten. Sabina Schellenberg und Yannik Hässig geben in diesem Artikel einen Überblick über die Revision und analysieren, inwiefern die Zuführung von Vermögenswerten aus der Schweiz in ausländische Insolvenzverfahren dadurch vereinfacht wurde.

Themen: Insolvenzrecht / Sanierungen , Prozessführung

Mehr dazu
Name 13

Prof. Dr. Isabelle Chabloz

Isabelle Chabloz ist spezialisiert auf Gesellschaftsrecht, einschliesslich Übernahme- und Wettbewerbsrecht, Insolvenzrecht und Zivilprozessrecht. Sie ist seit 2014 als assoziierte Professorin an der Fernuniversität Schweiz tätig und hat seit 2011 einen Lehrauftrag an der Universität Bern. Sie unterrichtet auch regelmässig an der Universität Freiburg seit 2004. Zwei Jahre lang war Isabelle Chabloz Rechtskonsulentin bei der Schweizerischen Übernahmekommission, 2015 trat sie Froriep als Of Counsel bei. Isabelle Chabloz besitzt ein Lizenziat in Rechtswissenschaften von der Universität Freiburg von 1996, wo sie ausserdem 2002 mit summa cum laude in Wettbewerbsrecht doktorierte. 2003 erwarb sie das schweizerische Anwaltspatent. Sie besitzt einen LL.M im Handelsrecht von der Monash University in Melbourne, Australien (2008) und schloss ihre Habilitation im Gesellschaftsrecht 2012 ab. Seit 2016 ist sie Mitglied der Expertenkommission für das Handelsregister. Sie ist Verfasserin zahlreicher Artikel und Bücher in den Bereichen Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Insolvenz- und Zivilprozessrecht. Isabelle Chabloz spricht Französisch, Deutsch, Englisch und Italienisch.

Social Media Profile

Sind Sie Opfer einer ungerechtfertigten Betreibung geworden - Was können Sie tun? Neuheiten ab dem 1. Januar 2019

Veröffentlicht von am 20. Dezember 2018

Es ist eine Schweizer Besonderheit, dass jedermann gegen jede Person eine Betreibung einleiten kann, ungeachtet ob effektiv eine Forderung besteht oder nicht. Auch wenn solche ungerechtfertigten Betreibungen nicht zum Konkurs oder zur Pfändung führen, bleiben sie während 5 Jahren auf dem Betreibungsregisterauszug ersichtlich. Was kann man unternehmen, damit die Betreibung darauf nicht mehr erscheint?

Themen: Insolvenzrecht / Sanierungen

Mehr dazu
Name 15

Sabina Schellenberg

Sabina Schellenberg trat 2009 in unsere Kanzlei ein und wurde 2016 Partnerin. Sie ist eine erfahrene Prozessanwältin und vertritt in- und ausländische Unternehmen und Privatpersonen in zivilrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten sowie in Vollstreckungs- und Rechtshilfeverfahren. Sie ist ausserdem im Verantwortlichkeitsrecht sowie im nationalen und internationalen Restrukturierungs- und Insolvenzrecht spezialisiert. Nach ihrem Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Zürich absolvierte Sabina Schellenberg ihr Praktikum am Bezirksgericht Zürich und erwarb 2006 das Anwaltspatent. Bevor sie zu Froriep kam, war sie als Rechtsanwältin in der Abteilung Insolvenz und Sanierungsrecht einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Zürich und Basel tätig. Sabina Schellenberg ist Mitglied von INSOL Europe, der International Bar Association, der schweizerischen SchKG-Vereinigung sowie des Zürcher Anwaltsverbands. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile
Name 16

Stéphanie Oneyser

Stéphanie Oneyser ist seit 2014 bei Froriep Zürich als Associate tätig. Sie ist im Bereich Zivilprozessrecht und Insolvenzrecht spezialisiert und vertritt Klienten vor staatlichen Gerichten in der Schweiz. Stéphanie hat zudem Erfahrung mit Schiedsgerichten und berät in Schiedsgerichtsverfahren im Sportbereich. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch, Französisch und Englisch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der AIJA (Association Internationale des Jeunes Avocats) und der SchKG-Vereinigung.

Social Media Profile

Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein (relativ) grosser Schritt für den unrechtmässig Betriebenen

Veröffentlicht von am 23. Januar 2017
Zu Unrecht erhobene Betreibungen können für Privatpersonen und Gesellschaften zu schweren Konsequenzen führen: Banken z.B. können aufgrund eines Eintrags im Betreibungsregister eine Finanzierung verweigern und Vermieter Personen als potentielle Mieter ablehnen. Mit der geplanten Änderung gewisser Bestimmungen des SchKG will der Bund die Situation für den unrechtmässig Betriebenen endlich erleichtern.

Themen: Insolvenzrecht / Sanierungen , Prozessführung

Mehr dazu
Name 15

Sabina Schellenberg

Sabina Schellenberg trat 2009 in unsere Kanzlei ein und wurde 2016 Partnerin. Sie ist eine erfahrene Prozessanwältin und vertritt in- und ausländische Unternehmen und Privatpersonen in zivilrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten sowie in Vollstreckungs- und Rechtshilfeverfahren. Sie ist ausserdem im Verantwortlichkeitsrecht sowie im nationalen und internationalen Restrukturierungs- und Insolvenzrecht spezialisiert. Nach ihrem Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Zürich absolvierte Sabina Schellenberg ihr Praktikum am Bezirksgericht Zürich und erwarb 2006 das Anwaltspatent. Bevor sie zu Froriep kam, war sie als Rechtsanwältin in der Abteilung Insolvenz und Sanierungsrecht einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Zürich und Basel tätig. Sabina Schellenberg ist Mitglied von INSOL Europe, der International Bar Association, der schweizerischen SchKG-Vereinigung sowie des Zürcher Anwaltsverbands. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile
Name 16

Stéphanie Oneyser

Stéphanie Oneyser ist seit 2014 bei Froriep Zürich als Associate tätig. Sie ist im Bereich Zivilprozessrecht und Insolvenzrecht spezialisiert und vertritt Klienten vor staatlichen Gerichten in der Schweiz. Stéphanie hat zudem Erfahrung mit Schiedsgerichten und berät in Schiedsgerichtsverfahren im Sportbereich. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch, Französisch und Englisch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der AIJA (Association Internationale des Jeunes Avocats) und der SchKG-Vereinigung.

Social Media Profile

Die To-do-Liste vor Jahresende

Veröffentlicht von am 15. Dezember 2016

Haben Sie alle Einkäufe für das Jahresende erledigt? Sind Sie für Ihre wohlverdienten Ferien startbereit? Stopp! Eine allerletzte Pendenz muss in Ihre To-do-Liste aufgenommen werden…

Themen: Insolvenzrecht / Sanierungen , Prozessführung

Mehr dazu
Name 15

Sabina Schellenberg

Sabina Schellenberg trat 2009 in unsere Kanzlei ein und wurde 2016 Partnerin. Sie ist eine erfahrene Prozessanwältin und vertritt in- und ausländische Unternehmen und Privatpersonen in zivilrechtlichen Streitigkeiten vor staatlichen Gerichten sowie in Vollstreckungs- und Rechtshilfeverfahren. Sie ist ausserdem im Verantwortlichkeitsrecht sowie im nationalen und internationalen Restrukturierungs- und Insolvenzrecht spezialisiert. Nach ihrem Studium an der rechtswissenschaftlichen Fakultät an der Universität Zürich absolvierte Sabina Schellenberg ihr Praktikum am Bezirksgericht Zürich und erwarb 2006 das Anwaltspatent. Bevor sie zu Froriep kam, war sie als Rechtsanwältin in der Abteilung Insolvenz und Sanierungsrecht einer führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Zürich und Basel tätig. Sabina Schellenberg ist Mitglied von INSOL Europe, der International Bar Association, der schweizerischen SchKG-Vereinigung sowie des Zürcher Anwaltsverbands. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile
Name 16

Stéphanie Oneyser

Stéphanie Oneyser ist seit 2014 bei Froriep Zürich als Associate tätig. Sie ist im Bereich Zivilprozessrecht und Insolvenzrecht spezialisiert und vertritt Klienten vor staatlichen Gerichten in der Schweiz. Stéphanie hat zudem Erfahrung mit Schiedsgerichten und berät in Schiedsgerichtsverfahren im Sportbereich. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch, Französisch und Englisch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der AIJA (Association Internationale des Jeunes Avocats) und der SchKG-Vereinigung.

Social Media Profile
Name 13

Csilla Horber

Csilla Horber kam im Oktober 2018 als Substitutin zu Froriep. Davor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centre of Comparative, European and International Law der Universität Lausanne tätig, wo sie an ihrer Ph.D. These zum internationalem Geistigen Eigentum arbeitete (eingereicht im September 2018). Csilla Horber verfügt über einen Bachelor of Law der Universität Lausanne und einen Master in europäischem und internationalem Recht der Universität Bern. 2017 erhielt sie ihr Certificate of Advanced Studies in Legal Professions der Universität Genf. Ihre Arbeitssprachen sind Französisch, Englisch, Ungarisch und Deutsch. Csilla Horber ist noch nicht als Anwältin zugelassen.

Social Media Profile

Die Tücken beim Betreibungsbegehren

Veröffentlicht von am 15. Januar 2016

Eine Weisung, ein Formular, ein Urteil und zwei Verordnungen: Wer hat gesagt, dass ein Betreibungsbegehren eine einfache Sache ist? Oder wie ein einfaches Formular das Leben schwer machen kann.

Themen: Insolvenzrecht / Sanierungen , Prozessführung

Mehr dazu