<iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-5T7PGR" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden">

FROM THE BLOG

Froriep Blog Artikel zum Thema Author Ronald Kogens DE

Name 13

Nicola Benz

Nicola Benz spezialisiert sich auf Technologie- und Life-Sciences-Transaktionen und betreut Technologieunternehmen vom Start-Up bis zu etablierten Grossunternehmergruppen sowie Investoren, Zulieferer und Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Sektoren. Zu ihren weiteren Fachkompetenzen gehören das Outsourcing, Lizenzerteilungen, Joint Ventures und Kooperationen sowie die damit verbundenen Aspekte des geistigen Eigentums. Zudem verfügt Nicola Benz über langjährige Erfahrung als Rechtsberaterin für die Ausarbeitung von Handelsverträgen, Wettbewerbs- und regulatorischen Fragen sowie zum Datenschutz. Nicola Benz ist weltweit eine der führenden Rechtsexpertinnen für Patent- und Technologielizenzen sowie des gewerblichen Rechtsschutzes. Chambers Europe (2018) hat sie als führend in den Be-reichen Intellectual Property und Life Science eingestuft und sie wurde in der Ausgabe 2018 der Legal 500 EMEA für Intellectual Property sowie TMT Anliegen empfohlen. In der Publikation "Who's Who Legal 2018" wurde sie zudem als Vordenkerin für Datenschutzrecht genannt. Als gebürtige Schottin absolvierte Nicola Benz ihr Jurastudium an der University of Edinburgh (LLB Hons) 1997. Im Jahr 2002 trat sie als Rechtsanwältin in unsere Kanzlei ein, wurde 2010 Partnerin und seit 2017 ist sie Managing Partnerin von Froriep Legal. Ihre Arbeitssprachen sind Englisch und Deutsch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der International Trademark Association (INTA), der Licensing Executives Society (LES) und der International Technology Law Association (iTechLaw).

Social Media Profile
Name 13

Ronald Kogens

Ronald Kogens ist auf disruptive Technologien spezialisiert. Er berät schweizerische und internationale Kunden bei Unternehmens- und Technologietransaktionen. Ronald Kogens verfügt über fundierte Kenntnisse im IP/IT-Recht, insbesondere in den Bereichen Lizenzierung von IP-Rechten, IP-Transaktionen, Finanzmarktrecht und Vertragsrecht. Er ist Experte auf dem Gebiet der Blockchain-Technologie, Krypto-Währungen und Krypto-Tokens. Er kam 2017 als Anwalt zu Froriep und wurde im Juli 2019 Partner. Davor arbeitete er für ein grosses globales Beratungsunternehmen. Er war auch Teil des Legal Counsel Teams eines börsenkotierten Pharmaunternehmens am Hauptsitz in der Schweiz und arbeitete für dessen Tochtergesellschaft in den USA. Ronald Kogens hat 2011 sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Luzern abgeschlossen und ist seit 2012 als Rechtsanwalt in St. Gallen zugelassen. Im Jahr 2016 erwarb er den Master of Laws (LL.M.) in Wirtschaftsrecht an der Chapman University, Kalifornien, USA. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile

Checkliste für einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag unter der DSGVO

Veröffentlicht von am 27. August 2018

Eine der Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) ist, dass die für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlichen einen schriftlichen Vertrag mit jedem ihrer Auftragsverarbeiter abgeschlossen haben. Die DSGVO legt eine Reihe von Anforderungen an den Inhalt dieser Verträge fest.

Themen: Datenschutz

Mehr dazu
Name 9

Dr. Catrina Luchsinger Gähwiler

Catrina Luchsinger ist Spezialistin für Finanzmarkt- und Gesellschaftsrecht. Sie besitzt langjährige Erfahrung bei der Beratung von Finanzdienstleistern und Investmentgesellschaften, und ist mit den operativen Fragestellungen in der Branche sehr vertraut. Sie ist auch Verwaltungsrätin in verschiedenen Unternehmen, unter anderem auch der Finanzbranche. Catrina Luchsinger trat unserer Firma als Associate im Jahr 2000 bei und wurde 2007 Partner. Catrina Luchsinger berät Finanzdienstleister und Investmentgesellschaften in regulatorischen Fragen als auch zu vertraglichen Aspekten der Finanzbranche. Sie besitzt darüber hinaus ein beträchtliches Erfahrungsspektrum bei Akquisitions- und Finanzierungstransaktionen und bei der Beratung zu gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen von Unternehmen, sowie im Hinblick auf Übernahmen und Fusionen, dies vorwiegend im Finanzdienstleistungs-Sektor. Sie berät Parteien zudem regelmässig in Kapitalmarkttransaktionen sowohl bezüglich Emissionen an derSIX Swiss Exchange (wo sie als Emittentenvertreterin anerkannt ist) als auch an der BX Berne eXchange. Chambers Europe und Chambers Global haben sie im Bereich Banking und Finanzen als Recognised Practitioner ausgezeichnet, wo Klienten ihre Fokussierung auf Klienteninteressen hervorgehoben haben. Im Guide IFLR1000 wird sie zu den weltweiten Leading Lawyers in den Bereichen Finanzmarktgesetz und Mergers & Acquisitions gezählt. Catrina Luchsinger machte ihren Abschluss in Rechtswissenschaften an der Universität von Zürich 1991 und wurde 1995 in den Zürcher Anwaltsverband aufgenommen. 2004 erhielt sie ihren Doktortitel. Ihre Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch und Französisch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbands, des Schweizerischen Anwaltsverbands, der International Bar Association (IBA) sowie der International Pacific Bar Association.

Social Media Profile
Name 19

Benjamin Dürig

Benjamin Dürig ist ein erfahrener Transaktionsanwalt mit Schwerpunkt M&A und Finanzierungstransaktionen sowie Gesellschaftsrecht. Benjamin Dürig berät Klienten in M&A-Transaktionen und Unternehmensfinanzierungen und ist ein erfahrener Teamleiter in komplexen Transaktionen. Er berät börsenkotierte und private Gesellschaften, inklusive regulierte Finanzunternehmen. Er hat fundiertes Fachwissen hinsichtlich Immobilienrecht in und ausserhalb von Transaktionen, einschliesslich regulatorischer Aspekte, Umweltrecht (Altlasten) und komplexer Geschäftsraummietverträge. Benjamin Dürig spricht regelmässig vor ausgewähltem Publikum zu Themen aus seiner Praxis, etwa bei internationalen Anwaltskonferenzen, vor Handelskammern oder Branchenorganisationen. Er trat unserer Kanzlei 2009 als Associate bei und wurde 2017 zum Counsel ernannt. Zuvor arbeitete er während mehreren Jahren an einem zürcherischen Bezirksgericht und bei einer französisch-sprachigen Anwaltskanzlei. Benjamin Dürig studierte an der Universität Zürich Rechtswissenschaften und erwarb 2007 das zürcherische Anwaltspatent. Er ist Mitglied des Schweizerischen Anwaltsverbands, des Zürcher Anwaltsverbandes, der Handelskammer Frankreich Schweiz und des Executive Committees der International Association of Young Lawyers (AIJA). Er arbeitet in Deutsch, Französisch und Englisch.

Social Media Profile
Name 13

Ronald Kogens

Ronald Kogens ist auf disruptive Technologien spezialisiert. Er berät schweizerische und internationale Kunden bei Unternehmens- und Technologietransaktionen. Ronald Kogens verfügt über fundierte Kenntnisse im IP/IT-Recht, insbesondere in den Bereichen Lizenzierung von IP-Rechten, IP-Transaktionen, Finanzmarktrecht und Vertragsrecht. Er ist Experte auf dem Gebiet der Blockchain-Technologie, Krypto-Währungen und Krypto-Tokens. Er kam 2017 als Anwalt zu Froriep und wurde im Juli 2019 Partner. Davor arbeitete er für ein grosses globales Beratungsunternehmen. Er war auch Teil des Legal Counsel Teams eines börsenkotierten Pharmaunternehmens am Hauptsitz in der Schweiz und arbeitete für dessen Tochtergesellschaft in den USA. Ronald Kogens hat 2011 sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Luzern abgeschlossen und ist seit 2012 als Rechtsanwalt in St. Gallen zugelassen. Im Jahr 2016 erwarb er den Master of Laws (LL.M.) in Wirtschaftsrecht an der Chapman University, Kalifornien, USA. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile

Diskussionsbeitrag zur möglichen Übertragung von Wertrechten auf der Blockchain unter geltendem Schweizer Recht

Veröffentlicht von am 26. Februar 2018

Für die Übertragung von Wertrechten unter dem Schweizer Recht bedarf es der Schriftform. Diese Anforderung hat schon viele kontroverse Diskussionen ausgelöst und im Zusammenhang mit der Übertragung von nicht in Wertpapieren verbrieften Gesellschaftsanteilen zu aufwendigen Aufräumarbeiten zur Bereinigung der Übertragungskette geführt. Auch bei der Emission von kryptographischen Tokens (nachfolgend Tokens) im Rahmen eines Initial Token Offering (auch Initial Coin Offering) werden oftmals Wertrechte auf der Blockchain geschaffen.

Themen: , Disruptive Technologien

Mehr dazu
Name 13

Nicola Benz

Nicola Benz spezialisiert sich auf Technologie- und Life-Sciences-Transaktionen und betreut Technologieunternehmen vom Start-Up bis zu etablierten Grossunternehmergruppen sowie Investoren, Zulieferer und Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Sektoren. Zu ihren weiteren Fachkompetenzen gehören das Outsourcing, Lizenzerteilungen, Joint Ventures und Kooperationen sowie die damit verbundenen Aspekte des geistigen Eigentums. Zudem verfügt Nicola Benz über langjährige Erfahrung als Rechtsberaterin für die Ausarbeitung von Handelsverträgen, Wettbewerbs- und regulatorischen Fragen sowie zum Datenschutz. Nicola Benz ist weltweit eine der führenden Rechtsexpertinnen für Patent- und Technologielizenzen sowie des gewerblichen Rechtsschutzes. Chambers Europe (2018) hat sie als führend in den Be-reichen Intellectual Property und Life Science eingestuft und sie wurde in der Ausgabe 2018 der Legal 500 EMEA für Intellectual Property sowie TMT Anliegen empfohlen. In der Publikation "Who's Who Legal 2018" wurde sie zudem als Vordenkerin für Datenschutzrecht genannt. Als gebürtige Schottin absolvierte Nicola Benz ihr Jurastudium an der University of Edinburgh (LLB Hons) 1997. Im Jahr 2002 trat sie als Rechtsanwältin in unsere Kanzlei ein, wurde 2010 Partnerin und seit 2017 ist sie Managing Partnerin von Froriep Legal. Ihre Arbeitssprachen sind Englisch und Deutsch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der International Trademark Association (INTA), der Licensing Executives Society (LES) und der International Technology Law Association (iTechLaw).

Social Media Profile
Name 13

Ronald Kogens

Ronald Kogens ist auf disruptive Technologien spezialisiert. Er berät schweizerische und internationale Kunden bei Unternehmens- und Technologietransaktionen. Ronald Kogens verfügt über fundierte Kenntnisse im IP/IT-Recht, insbesondere in den Bereichen Lizenzierung von IP-Rechten, IP-Transaktionen, Finanzmarktrecht und Vertragsrecht. Er ist Experte auf dem Gebiet der Blockchain-Technologie, Krypto-Währungen und Krypto-Tokens. Er kam 2017 als Anwalt zu Froriep und wurde im Juli 2019 Partner. Davor arbeitete er für ein grosses globales Beratungsunternehmen. Er war auch Teil des Legal Counsel Teams eines börsenkotierten Pharmaunternehmens am Hauptsitz in der Schweiz und arbeitete für dessen Tochtergesellschaft in den USA. Ronald Kogens hat 2011 sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Luzern abgeschlossen und ist seit 2012 als Rechtsanwalt in St. Gallen zugelassen. Im Jahr 2016 erwarb er den Master of Laws (LL.M.) in Wirtschaftsrecht an der Chapman University, Kalifornien, USA. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile

Kostenloses DSGVO Self-Assessement mit resultatbasierten Empfehlungen für die nächsten Schritte

Veröffentlicht von am 22. August 2017

Das UK Information Commissioner's Office hat kürzlich ein sehr hilfreiches Werkzeug auf seiner Webseite veröffentlicht, welches Unternehmen erlaubt, den internen Reifegrad bezüglich der Einhaltung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zu überprüfen. Das "Getting ready for the GDPR" online Self-Assessment liefert basierend auf den Resultaten des Assessments spezifische Empfehlungen, die notwendig sind, um die noch bestehenden Lücken für die Einhaltung der DSGVO zu schliessen.

Themen: Datenschutz

Mehr dazu
Name 13

Nicola Benz

Nicola Benz spezialisiert sich auf Technologie- und Life-Sciences-Transaktionen und betreut Technologieunternehmen vom Start-Up bis zu etablierten Grossunternehmergruppen sowie Investoren, Zulieferer und Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Sektoren. Zu ihren weiteren Fachkompetenzen gehören das Outsourcing, Lizenzerteilungen, Joint Ventures und Kooperationen sowie die damit verbundenen Aspekte des geistigen Eigentums. Zudem verfügt Nicola Benz über langjährige Erfahrung als Rechtsberaterin für die Ausarbeitung von Handelsverträgen, Wettbewerbs- und regulatorischen Fragen sowie zum Datenschutz. Nicola Benz ist weltweit eine der führenden Rechtsexpertinnen für Patent- und Technologielizenzen sowie des gewerblichen Rechtsschutzes. Chambers Europe (2018) hat sie als führend in den Be-reichen Intellectual Property und Life Science eingestuft und sie wurde in der Ausgabe 2018 der Legal 500 EMEA für Intellectual Property sowie TMT Anliegen empfohlen. In der Publikation "Who's Who Legal 2018" wurde sie zudem als Vordenkerin für Datenschutzrecht genannt. Als gebürtige Schottin absolvierte Nicola Benz ihr Jurastudium an der University of Edinburgh (LLB Hons) 1997. Im Jahr 2002 trat sie als Rechtsanwältin in unsere Kanzlei ein, wurde 2010 Partnerin und seit 2017 ist sie Managing Partnerin von Froriep Legal. Ihre Arbeitssprachen sind Englisch und Deutsch. Sie ist Mitglied des Zürcher Anwaltsverbandes, der International Trademark Association (INTA), der Licensing Executives Society (LES) und der International Technology Law Association (iTechLaw).

Social Media Profile
Name 13

Ronald Kogens

Ronald Kogens ist auf disruptive Technologien spezialisiert. Er berät schweizerische und internationale Kunden bei Unternehmens- und Technologietransaktionen. Ronald Kogens verfügt über fundierte Kenntnisse im IP/IT-Recht, insbesondere in den Bereichen Lizenzierung von IP-Rechten, IP-Transaktionen, Finanzmarktrecht und Vertragsrecht. Er ist Experte auf dem Gebiet der Blockchain-Technologie, Krypto-Währungen und Krypto-Tokens. Er kam 2017 als Anwalt zu Froriep und wurde im Juli 2019 Partner. Davor arbeitete er für ein grosses globales Beratungsunternehmen. Er war auch Teil des Legal Counsel Teams eines börsenkotierten Pharmaunternehmens am Hauptsitz in der Schweiz und arbeitete für dessen Tochtergesellschaft in den USA. Ronald Kogens hat 2011 sein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Luzern abgeschlossen und ist seit 2012 als Rechtsanwalt in St. Gallen zugelassen. Im Jahr 2016 erwarb er den Master of Laws (LL.M.) in Wirtschaftsrecht an der Chapman University, Kalifornien, USA. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Social Media Profile

Vier Schritte für einen besseren Datenschutz

Veröffentlicht von am 3. August 2017

Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird nach einer Übergangsphase von zwei Jahren am 25. Mai 2018 in Kraft treten. Obwohl es sich auf den ersten Blick um eine europäische Gesetzgebung handelt, sind aufgrund des extraterritorialen Charakters der Verordnung auch viele Schweizer Unternehmen vom Anwendungsbereich erfasst. Was bedeuted das nun für Unternehmen in der Schweiz und was für Handlungen sind geboten?

Themen: Datenschutz

Mehr dazu